Fast jeder, der sich für Rohkost als Ernährungs- und auch Lebensform entschieden hat, kennt sicherlich die teilweise recht seltsamen Reaktionen, die manche Menschen an den Tag legen wenn man ihnen erzählt, dass man Rohköstler ist. Am schlimmsten sind dabei wohl die vielen mitleidigen Blicke, die man bekommt. Es ist schon sehr interessant, dass alle Menschen glauben, dass wir uns wohl irgendeiner Art von Diät unterziehen und auf all die tollen Sachen im Leben verzichten müssen, die sie selbst jeden Tag zu sich nehmen.

Es scheint wirklich so, dass niemand versteht, warum man sich für die Rohkost entschlossen hat, und dass wir durchaus auf nichts verzichten. Auch wenn man geduldig erklärt, warum man sich so ernährt, sind die meisten nicht in der Lage, die Gründe für die Entscheidung zu verstehen. Sätze wie „Rohkost? Ich bin doch kein Karnickel“ oder „Davon kann man doch nicht leben, da fehlen einem ja die wichtigsten Nährstoffe, ich würde mal schnell wieder umstellen, sonst wirst Du noch ernsthaft krank“ kennen wir wohl alle. Am Anfang ist man ja gerne noch gewillt, alles zum zehnten Male zu erklären, aber irgendwann geht einem wirklich die Geduld etwas aus. Sicher wollen manche Menschen einfach nicht verstehen, dass man auch einen anderen Weg gehen kann als den, den die meisten Menschen nehmen. Gleich gilt man als Sonderling und oft auch total abgehoben.

Nun, ich muss sagen, dass ich in dem Fall sehr gerne abgehoben bin und ein Sonderling, denn ich weiß genau, wie viele andere Rohköstler auch, warum und wieso wir uns für diese Ernährungsform entschieden haben. Die Veränderungen, die man bereits nach einer kurzen Zeit erleben kann, sprechen für sich, und wer das nicht glauben kann, der sollte es einfach einmal ausprobieren.

Ich für meinen Teil bin bei interessierten Nachfragen immer gerne bereit, weitere Informationen zur Rohkost weiterzugeben und auch über meine Erfahrungen damit zu sprechen, aber ich denke nicht, dass ich mich für eine gesunde Lebensweise rechtfertigen muss. Vielleicht sollten sich alle diejenigen, die von Rohkost keine Ahnung haben, zunächst einmal folgendes Video anschauen, das für viele Menschen eine Inspiration darstellt. Man sollte nicht gleich alles, was andere Menschen machen, ablehnen, nur weil man sich nicht darüber informiert hat und eigentlich gar nicht weiß, worum es geht.

In den folgenden Artikeln wird hier noch einiges mehr zum Thema Rohkost zu finden sein, es geht um Erfahrungen, Erfolgsberichte, gute Tipps, Wildpflanzen und natürlich auch um leckere Rezepte. Zur Einstimmung nun erst einmal das bereits angesprochene Video, das Markus Rothkranz, einen der bekanntesten Rohköstler, auf seiner Tour durch Deutschland im letzten Jahr zeigt.