Etwas Süßem können doch auch wir Rohköstler nur selten widerstehen – natürlich nur, wenn es auch rohköstlich ist. Zu dieser Kategorie zählt auf jeden Fall dieser cremige Pudding aus Bananen und Macadamia-Nüssen. Oft werden Desserts und Puddings heute mit Cashewnüssen oder Mandeln hergestellt. Diese Variante mit Macadamia-Nüssen ist einmal etwas anderes. Noch dazu ist der Pudding wirklich ganz einfach zu machen.

Bananen-Macadamia-PuddingBenötigt werden für vier Portionen:

  • 4 Bananen
  • 250 g Macadamia-Nüsse
  • 80 g Datteln (für eine gute Stunde einweichen)
  • je nach Geschmack etwas Vanille-Extrakt
  • zwei bis drei Esslöffel von dem Dattel-Einweichwasser

 

Und jetzt wieder das, was ich an der Rohkost am meisten liebe – einfach alles in den Mixer geben und gut durchmixen. Natürlich könnt Ihr variieren wie immer Ihr wollt. Gebt etwas Kakao hinzu. Oder macht so wie ich ein Topping nur aus Bananen. Oder nehmt ein paar Datteln und Nüsse separat, zerkleinert sie im Mixer, und nutzt diese Mischung um sie mit der Creme schichtweise in ein Dessertglas zu geben. Aus Kokosöl und Kakao lässt sich auch wunderbar eine Schokosoße herstellen zur Deko. Das schmeckt nicht nur gut, sondern sorgt auch für eine gute Optik. Aber auch hier wieder – Achtung Suchtgefahr! 😉