Die Wettervorhersagen für das bevorstehende Pfingstwochenende sind gut, es soll ordentlich heiß werden, und dementsprechend werden sich die Menschen auch wieder auf den Weg in die Eisdielen und Cafés machen. Für Rohköstler ist dies nicht immer eine so positive Sache, findet man doch kaum eine Eisdiele, die auch Rohkost-Eis anbietet.

Bananen-Ananas-Eis 2 Dann gibt es nur eins, eben schnell zu Hause den Mixer herausgeholt, und fix ein eigenes Eis hergestellt. Gut, ganz so schnell geht es mit dem Bananen-Ananas-Eis jetzt nicht, aber wenn man gut vorbereitet ist, kann man sich wirklich schnell ein Eis herstellen.

Für dieses Eis habe ich zwei Bananen in Scheiben geschnitten, und dazu ungefähr dieselbe Menge an Ananas, diese habe ich in Stücke geschnitten. Beides zusammen einfrieren. Das ist auch schon die ganze Vorbereitung. Wer also immer ein paar Bananen und Ananas eingefroren hat, kann innerhalb von Minuten leckeres Eis herstellen.

Für die Zubereitung benötigt man einen Hochleistungsmixer wie den Vitamix oder alternativ eine gute Küchenmaschine. Wer den Vitamix nutzt, kann die Bananen auch ganz einfrieren. Für alle anderen Mixer und Küchenmaschinen empfiehlt es sich, das Obst vor dem Einfrieren zu zerkleinern. Dann noch etwas Mandelmilch, Kokosblütenzucker und Zimt, und wer mag kann noch ein paar Mandeln hinzugeben.

Ich habe für die Zubereitung die Küchenmaschine genutzt. Zunächst die Bananen und die Ananas aus dem Kühlschrank holen und ganz leicht antauen lassen, dann hat es die Küchenmaschine etwas leichter 😉 . Bananen-Ananas-EisDann in die Maschine geben und mit dem Messer zerkleinern. Hat sich eine kompakte Mischung ergeben, nach und nach Mandelmilch hinzufügen, je nach Geschmack und gewünschter Konsistenz. Etwas Zimt hinzu, noch etwas Kokosblütenzucker, und schon ist das Eis fertig. Es kann direkt gegessen werden.

Wer mag, kann es auch problemlos einfrieren, es bilden sich keine unschönen Eiskristalle, wie das sonst oft der Fall ist. Will man es wieder verwenden, einfach aus dem Tiefkühlfach herausholen und ein paar Minuten antauen lassen, dann ist es gleich wieder so cremig und fluffig wie zu dem Zeitpunkt der Herstellung. Man kann auch prima die üblichen Eiskugeln damit machen. Mir ist das hier nicht gelungen, weil ich keinen Eislöffel zur Hand hatte. Es ist aber auf jeden Fall möglich, daraus einen Eisbecher zu zaubern, wie man ihn auch in der Eisdiele bekommt, beispielsweise wenn man Gäste hat.

Ich habe für das Wochenende bereits ausreichend Bananen und Ananas im Kühlschrank, von mir aus kann die prophezeite Hitzewelle gerne kommen 😉 .